Ralf Schulze

Er hat zwei Informatik-Studiengänge erfolgreich abgebrochen
bevor er über die Arbeit bei einer Fernsehproduktion den
Weg des Comedy-Autoren einschlug.


Ralf Schulze (Jahrgang 1974), ist nicht nur Mit-Erfinder und
Hauptautor von Alfons, dem französischen Reporter mit dem
Puschelmikro, sondern schrieb auch schon für viele andere
Sendungen im Radio und Fernsehen. Außerdem hat er für
diverse Künstler weit über 20 abendfüllende Kabarett- und
Comedy-Programme geschrieben.


Zusammen mit Charlotte Wolff leitet er die 'Akademie für
Entertainment“ - vor allem sind die beiden aber ein
Improtheater-Duo, welches mit ihren eigenen Formaten wie
zum Beispiel den „Impro-Rundgang“ und dem „Großen
Impro-Wochenrückblick“ regelmäßig ihr Publikum bespaßen.
„Vom Improvisationstheater kann man viel fürs Schreiben von
Comedy lernen“, meint er.


Autorentätigkeit – Fernsehen und Radio (Auswahl)


1996 „Kalkofes Mattscheibe“, Premiere
1996 - 1998 „Küppersbuschs Privatfernsehen“, ARD
1998 14-teilige Mini-Sitcom zur WM in Frankreich, ARD
1999 - 2009 „Extra 3“, NDR (Erfindung von „Alfons“)
2002 „Alfons bei der WM“, ARD (vor dem Spiel oder in der Halbzeitpause
ausgestrahlt)
2005 - 2007 „Harald Schmidt Show“, ARD
2005 „Was guckst Du“, SAT1
2005 - 2013 „Verstehen Sie Spaß“, ARD
2006 - 2008 „Roglers Rasendes Kabarett“, SWR/SR
2007 „Deutschland lacht“, ARD
2007 - 2008 „Niels Ruf Show“, SAT1
2007 - 2009 „Schmidt & Pocher“, ARD
2007 - 2015 „Puschel TV“, SWR/SR
2008 - heute „Alfons und Gäste“, SWR/SR
2008 - heute „SR Gesellschaftsabend“, SR2
2009 - 2012 „Harald Schmidt“, ARD
2010 - 2015 „Kanzleramt Pforte D“, MDR
2015 - heute „Bonjour Alfons“, SWR2


Autorentätigkeit – Kabarett- und Comedy-Programme für die Bühne (Auswahl)


2005 „Alfons – seine schönsten Umfragen“, Alfons
2006 „Die Rückkehr der Kampfgiraffen“, Alfons
2007 „Die ganze Wahrheit“, Axel Pätz
2007 „Kalles Kiosk“, Kalle Pohl
2007 „life.Stories“, Marc Schnittger
2009 „Alfons – Mein Deutschland“, Alfons
2009 „Salto Fatale“, Lothar Bölck
2010 „Bürger Denk Mal“, Lothar Bölck
2011 „Das Niveau singt", Axel Pätz
2012 „ Kängumuh“, Rob Spence
2012 „Wiedersehen macht Freunde“, Alfons
2012 „ Übersinnlose Fähigkeiten“, Desimo
2012 „Generation Genfood“, Keirut Wenzel
2013 „Anschnallen, Frau Merkel“, Michael Frowin
2013 „Keine Kunst“, Michael Frowin, Thomas Quasthoff
2014 „Bis in die Puppen"“, Andrea Bongers
2014 „Chill Mal", Axel Pätz
2014 „Italiener kommen selten allein“, Roberto Capitoni
2015 „Das Geheimnis meiner Schönheit“, Alfons
2015 „Wahnhinweise“, Desimo
2017 „Jetzt noch deutscherer“, Alfons
2017 „Zu viel Sex ist gar nicht gesund – Reloaded“, Jan-Christoph Scheibe
2017 "RealiPÄTZtheorie", Axel Pätz
2018 „Gebongt“, Andrea Bongers


Charlotte & Ralf

Impressum folgt